BIEN-RIES AG veräußert Wohnprojekt in der Bürostadt / Bau von 336 Wohnungen beginnt

(Bildquelle: BIEN-RIES AG)

(Bildquelle: BIEN-RIES AG)

Das SINN-Mitglied BIEN-RIES hat sein Wohnprojekt in der Bürostadt kurz vor dem Baubeginn an einen institutionellen Investor aus Süddeutschland veräußert. Die ersten Arbeiten auf dem 11.560 Quadratmeter großen Grundstück an der Hahnstraße / Ecke Goldsteinstraße sind bereits im Gange.

Geplant ist der Bau von 336 Wohneinheiten mit einer Größe zwischen 30 und 100 Quadratmetern. Der erste Bauabschnitt mit 108 Wohnungen soll bis Ende 2017 fertig sein, die zwei weiteren bis 2019.

In unseren Pressestimmen finden Sie einen Artikel der Frankfurter Neuen Presse zum Thema.

Laufen für einen guten Zweck: Erfolgreicher zweiter Bürostadtlauf

start

600 Läufer trotzten der sommerlichen Hitze Ende August und gingen gut gelaunt beim zweiten Bürostadtlauf an den Start – rund 300 mehr als bei der Premiere im vergangenen Jahr. Der Lauf wird von der Lufthansa-Betriebssportgruppe „Cargo Bulls“ organisiert, die Einnahmen gehen an den von Mitarbeitern der Lufthansa Cargo gegründeten Verein „Cargo Human Care“. Die SINN hat die Veranstaltung, wie auch schon 2015, als Kooperationspartner finanziell unterstützt. Weiterlesen

Endlich: Magistrat gibt grünes Licht für B-Plan Nr. 872

Der Magistrat der Stadt Frankfurt hat nach Intervention der SINN e.V. in der heutigen Sitzung dem Bebauungsplan Nr. 872 „Lyoner Straße“ zugestimmt. Damit werden die planungsrechtlichen Voraussetzungen für den Bau von weiteren fast 2.000 Wohnungen im Quartier geschaffen. Projektentwickler und Immobilienunternehmen mussten lange auf diesen Schritt warten.
Bereits Ende 2014 erlangte der erste Bebauungsplan Nr. 885 „Hahnstraße“ Rechtsgültigkeit.

Lesen Sie den gesamten Beitrag hier.

Drittes „Meet & Eat“ am 7. September: Vorstellung des Immobilienportals für die Bürostadt

sheraton

Zahlreiche Investoren stehen in der sich wandelnden Bürostadt Niederrad mit Wohnbauprojekten in den Startlöchern. Nach Intervention der SINN will Planungsdezernent Josef noch im Herbst den dringend benötigten zweiten Bebauungsplan für das Areal vorlegen, um den Wandel zu beschleunigen.

Damit die Konversion nicht ins Stocken gerät, braucht es ein starkes Netzwerk vor Ort. Seit Juni bringt unser „Meet & Eat“ dafür die Mitglieder der SINN mit weiteren Unternehmen am Standort und Akteuren aus Politik und Medien zusammen.

Wir laden Sie herzlich zum dritten „Meet & Eat – Der Quartiers-Stammtisch“ am Mittwoch, 7. September 2016 um 18.30 Uhr ein. Tauschen Sie sich in entspannter Atmosphäre über die jüngsten Entwicklungen im Quartier aus! Weiterlesen

OB Feldmann räumt ein: Bürostadt könnte sich schneller wandeln

Nachdem die SINN im Juli den Magistrat auf den noch immer nicht beschlossenen Bebauungsplan Nr. 872 für die Bürostadt hingewiesen hat, kommt Bewegung in die Sache. Das Thema wird im Frankfurter Römer wichtiger. Denn ohne den zweiten B-Plan für die Bürostadt können zahlreiche Investoren nicht aktiv werden – das große Potenzial für dringend benötigten Wohnraum wird nicht ausgeschöpft. In dieser Woche zitierte die FR in einem Bericht zur Grundsteinlegung für ein ABG-Projekt in der Bürostadt den Frankfurter OB: Feldmann räumte ein, es könnte schneller voran gehen. Weiterlesen